Bescheid        Gewerbeschein       KONTAKT

Angebot

Hundewelpen

Hundewelpen

Suche

Rasse Standard: Berner Sennen, Berner Sennenhund


FCI – Standard Nr. 45
BERNER SENNENHUND (Dürrbächler)
URSPRUNG : Schweiz

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN STANDARDS : 25. 03. 2003

VERWENDUNG : Ursprünglich Wach-, Treib- und Zughund auf den Bauernhöfen im Kanton Bern, heute auch Familien- und vielseitiger Arbeitshund. KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer, Molossoïde, Schweizer Sennenhunde. Sektion 3 Schweizer Sennenhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS: Der Berner Sennenhund ist ein Bauernhund alter Herkunft, der in den Voralpengebieten und Teilen des Mittellandes in der Umgebung von Bern als Wach-, Zug- und Treibhund gehalten wurde. Nach dem Weiler und Gasthaus Dürrbach bei Riggisberg im Kanton Bern, wo dieser langhaarige, dreifarbige Hofhund besonders häufig vorkam, erhielt er seinen ursprünglichen Namen „Dürrbächler“. Nachdem 1902, 1904 und 1907 bereits solche Hunde an Hundeausstellungen gezeigt worden waren, schlossen sich im November 1907 einige Hundezüchter aus Burgdorf zusammen, um die Rasse rein zu züchten. Sie gründeten den „Schweizerischen Dürrbach-Klub“ und stellten Rassekennzeichen auf. 1910 wurden an einer Hundeschau in Burgdorf, zu der viele Bauern der Umgebung ihre Dürrbächlerhunde brachten, bereits 107 Tiere vorgestellt. Von da an erwarb sich die Rasse, in Anlehnung an die anderen Schweizer Sennenhunde nun „Berner Sennenhund“ genannt, rasch Freude in der ganzen Schweiz und bald auch im benachbarten Deutschland. Heute ist der Berner Sennenhund dank seiner attraktiven Dreifarbigkeit und seiner Anpassungsfähigkeit weltweit als Familienhund bekannt und beliebt.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Langhaariger, dreifarbiger, übermittelgrosser, kräftiger und beweglicher Gebrauchshund mit stämmigen Gliedmassen; harmonisch und ausgewogen.

WICHTIGE PROPORTIONEN : • Verhältnis der Widerristhöhe zur vom Buggelenk zum Sitzbeinhöcker gemessenen Körperlänge ca. 9:10; eher kompakt als langgestreckt. • Die Widerristhöhe verhält sich zur Brusttiefe im Idealfall wie 2:1.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Sicher, aufmerksam, wachsam und furchtlos in Alltagssituationen; gutmütig und anhänglich im Umgang mit vertrauten Personen, selbstsicher und friedlich gegenüber Fremden; mittleres Temperament, gute Führigkeit.

HAARKLEID
Haar: Lang und glänzend, schlicht oder leicht gewellt.
Farbe : Tiefschwarze Grundfarbe, mit sattem, braunrotem Brand an den Backen, über den Augen, an allen vier Läufen und auf der Brust; weisse Abzeichen wie folgt; • Saubere weisse symmetrische Kopfzeichnung: Blesse, die sich gegen die Nase hin beidseitig zur weissen Fangzeichnung verbreitert. Die Blesse sollte nicht bis an die Überaugenflecken und die weisse Fangzeichnung höchstens bis zu den Lefzenwinkeln reichen. • Weisse, mässig breite, durchgehende Kehl- und Brustzeichnung. • Erwünscht: Weisse Pfoten, weisse Rutenspitze. • Toleriert: Kleiner weisser Nackenfleck, Kleiner weisser Afterfleck.

GRÖSSE : Widerristhöhe : Für Rüden: 64 – 70 cm, Ideal Grösse: 66 – 68 cm. Für Hündinnen: 58 – 66 cm, Ideal Grösse: 60 – 63 cm.

404 - Nenalezeno

Nenašli jsme nic, co by odpovídalo vašemu hledání. Zkuste upřesnit hledání nebo využijte hlavní menu k navigaci na webu.