Angebot
Suche
Gerne vermitteln wir auch Hundewelpen sowie erwachsene Hunde mit FCI Papiere aus registrierten und streng überprüften Zuchtstationen aus der Tschechischen Republik und der Slowakei, welche für Ausstellungen oder Zucht genützt werden können.

Des weiteren vermitteln wir aber auch Welpen und erwachsene Hunde verschiedenster Rassen, welche Sie nicht auf unserer Webseite vorfinden.

Auf besonderen Wunsch vermitteln wir auch Hunde verschiedenster Rassen mit oder ohne FCI Papiere ab 6 Monate bis 5 Jahre welche als Wachunde zum Objektschutz oder zum Schutz der Familie sowie aber auch für den Hundesport eingesetzt werden können.

Ausserdem vermitteln wir auch jagdlich geführte sowie fertig ausgebildete und geprüfte Jagdhund Rassen mit FCI Papiere.

weiterlesen

Presa Canario - welpen und hunde kaufen und verkaufen, abzugeben bei hunde-katzen.at

1
Presa Canario Welpen zu verkaufen, abzugeben
auf Anfrage
13.12.2019
WICHTIGER HINWEIS
DER WELPE IN DIESEN ANGEBOT BENÖTIGT EINE ANZAHLUNG 100- €
SELBSTVERTÄNDLICH WIRD DIE VON IHNEN GETÄTIGTE ANZAHLUNG DANN VOM KAUFPREIS ABGEZOGEN.
1
Rasse Standard

PRESA CANARIO
FCI - Standard Nr. 346
PRESA CANARIO

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN STANDARDS: 26.11.2018. 
URSPRUNG: Spanien. 

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS: Der Presa Canario ist ein Hund von molossoidem Typ, der ursprünglich von den Kanarischen Inseln Teneriffa und Gran Canaria stammt. Es wird angenommen, dass die Rasse aus Kreuzungen zwischen dem „majorero“, einem einheimischen Hund der Inseln und molossoiden Hunden, die auf die Kanaren gebracht wurden. Aus diesen Kreuzungen entstanden Hunden vom Mastifftyp, mittelgroß, gestromt oder falbfarben mit weißen Flecken, mit molosserartiger Morphologie agil, kraft- und temperamentvoll, mit loyalem Charakter. Während des 16. und 17. Jahrhunderts stieg die Zahl dieser Hunde stark an. Zahlreiche Erwähnungen existieren in historische Texten, insbesondere in den „Cedularios del Cabildo“ (kommunale Register), was durch die hauptsächlichen Aufgaben der Hunde als Wachhund von Vieh zu erklären ist. 

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Mittelgroßer, molossoider Hund, mit geradem Profil und schwarzer Maske. Robust und gut proportioniert. 

WICHTIGE PROPORTIONEN: Die Körperlänge übertrifft die Widerristhöhe. Diese Charakteristik ist bei Hündinnen deutlicher sichtbar. Das Verhältnis von Schädel zu Fang beträgt 60% - 40 %. Die Breite des Schädels beträgt 3/5 der Gesamtlänge des Kopfes. Der Abstand zwischen Ellenbogen und Boden soll 50 % der Widerristhöhe bei Rüden und etwas weniger bei Hündinnen betragen. 

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN): Ruhige Erscheinung; aufmerksamer Blick. Er ist insbesondere geeignet als Wachhund und wird traditionell für das Bewachen der Vieherden eingesetzt. Sein Temperament ist ausgeglichen und er ist sehr selbstsicher. Tiefes Bellen. Er ist gelehrig und fügsam bei den Mitgliedern seiner Familie mit starker Bindung an seinen Herrn, kann aber Fremden gegenüber misstrauisch sein. Selbstsicheres Verhalten, stattlich und etwas distanziert. Bei Aufmerksamkeit ist seine Haltung sicher und wachsam. 

HAARKLEID
Haar: Kurz, rau, gut anliegend ohne Unterwolle (kann am Hals und an den Rückseiten der Oberschenkel vorkommen). Fühlt sich harsch an. Sehr kurz und fein an den Ohren, etwas länger am Widerrist und an den Rückseiten der Oberschenkel.
Farbe: Gestromt in allen Schattierungen, von einem warmen Dunkelbraun bis zu sehr blassem Grau oder Blond. Alle Schattierungen von Falb- zu Sandfarben. Weiße Flecken werden auf der Brust, am Ansatz des Nackens oder der Kehle, Vorderpfoten und an den Zehen der Hinterhand akzeptiert, sollten aber so klein wie möglich sein. Die Maske ist immer schwarz und soll die Augenhöhe nicht überschreiten. 

GRÖSSE UND GEWICHT: Widerristhöhe: Rüden: 60 – 66 cm. Hündinnen: 56 – 62 cm. Bei sehr typischen Exemplaren werden Abweichungen von +/- 2 cm geduldet. Gewicht:
Mindestgewicht: Rüden: 50 Kg. Hündinnen: 40 Kg. Maximalgewicht: Rüden: 65 Kg. Hündinnen: 55 Kg. 
weiterlesen