Angebot
Suche
Gerne vermitteln wir auch Hundewelpen sowie erwachsene Hunde mit FCI Papiere aus registrierten und streng überprüften Zuchtstationen aus der Tschechischen Republik und der Slowakei, welche für Ausstellungen oder Zucht genützt werden können.

Des weiteren vermitteln wir aber auch Welpen und erwachsene Hunde verschiedenster Rassen, welche Sie nicht auf unserer Webseite vorfinden.

Auf besonderen Wunsch vermitteln wir auch Hunde verschiedenster Rassen mit oder ohne FCI Papiere ab 6 Monate bis 5 Jahre welche als Wachunde zum Objektschutz oder zum Schutz der Familie sowie aber auch für den Hundesport eingesetzt werden können.

Ausserdem vermitteln wir auch jagdlich geführte sowie fertig ausgebildete und geprüfte Jagdhund Rassen mit FCI Papiere.

weiterlesen

American Cocker Spaniel - hunde und welpen verkaufen und kaufen, abzugeben

1
American Cocker Spaniel Welpen zu verkaufen, abzugeben ORIGINAL FOTO
450 €
23.05.2019
WICHTIGER HINWEIS
DER WELPE IN DIESEN ANGEBOT BENÖTIGT EINE ANZAHLUNG 50- €
SELBSTVERTÄNDLICH WIRD DIE VON IHNEN GETÄTIGTE ANZAHLUNG DANN VOM KAUFPREIS ABGEZOGEN.
American Cocker Spaniel Welpen zu verkaufen
450 €
23.05.2019
WICHTIGER HINWEIS
DER WELPE IN DIESEN ANGEBOT BENÖTIGT EINE ANZAHLUNG 50- €
SELBSTVERTÄNDLICH WIRD DIE VON IHNEN GETÄTIGTE ANZAHLUNG DANN VOM KAUFPREIS ABGEZOGEN.
1
Rasse Standard

FCI - Standard Nr. 167
AMERIKANISCHER COCKER SPANIEL (American Cocker Spaniel)

URSPRUNG : U.S.A.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN STANDARDS : 17. 05. 1993

VERWENDUNG : Stöberhund, Begleithund

KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde. Sektion 2 Stöberhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Der Amerikanische Cocker Spaniel ist das kleinste Mitglied in der Gruppe der Hunde für Jagd- und Fischereiliebhaber. Er hat ein kräftiges, kompaktes Gebäude, einen fein gemeiβelten, edlen Kopf und ist insgesamt ein völlig ausgewogener Hund von idealer Gröβe. Er steht gut aufgerichtet auf geraden Vorderläufen, wobei die Rückenlinie leicht abfällt bis hin zur kräftigen, angemessen gewinkelten, bemuskelten Hinterhand. Er ist ein Hund, tauglich zu beträchtlicher Schnelligkeit, verbunden mit grosser Ausdauer. Vor allem muss er ungezwungen und fröhlich sein, gesund, insgesamt gut ausgewogen und in der Bewegung eine groβe Neigung zur Arbeit zeigen. Ein in allen Teilen gut ausgewogener Hund ist wünschenswerter als einer mit stark gegensätzlichen guten Punkten und Fehlern.

WICHTIGE PROPORTIONEN : Das Maβ von der Brustbeinspitze bis zum Sitzbeinhöcker ist geringfügig länger als das Maβ vom höchsten Punkt des Widerrists bis zum Boden. Der Körper muβ von genügender Länge sein, um einen geraden und freien Schritt zu erlauben. Der Hund erscheint niemals lang und niedrig.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Ausgeglichen im Temperament, ohne Anzeichen von Ängstlichkeit. 

HAARKLEID
Haar : Am Kopf kurz und fein, am Gebäude von mittlerer Länge mit genügend Unterhaar zum Schutz. Der Behang, Brust, Bauch und die Rückseiten der Läufe sind gut befedert, jedoch nicht so übermäβig, dass die wahren Linien des Cocker Spaniels verdeckt, die Bewegung oder sein Erscheinungsbild und seine Aufgabe als ein maβvoll behaarter Jagdhund beeinträchtigt werden. Die Beschaffenheit ist äuβerst wichtig. Das Haarkleid ist seidig, glatt oder gering gewellt und von einer Beschaffenheit, die leichte Pflege erlaubt. Üppiges, lockiges oder wolliges Haarkleid soll streng bestraft werden. Der Gebrauch von elektrischen Schermaschinen am Haarkleid des Rückens ist nicht erwünscht. Um die wahren Linien des Hundes zu betonen, sollte er getrimmt werden, damit er so natürlich wie möglich erscheint.
Farbe und Abzeichen : Schwarze : Einfarbig Schwarze einschlieβlich Schwarze mit LohAbzeichen. Das Schwarz sollte pechschwarz sein, braune oder leberfarbige Schattierungen sind unerwünscht. Etwas Weiβ an der Brust und/oder am Hals ist erlaubt; Weiβ an jeder anderen Stelle soll disqualifizieren. Andere Einfarbige auβer Schwarze (ASCOB) : Andere Einfarbige auβer Schwarze, die vom hellsten Creme bis zum dunkelsten Rot variieren, einschlieβlich Braun und Braun mit Loh-Abzeichen. Die Farbe soll von einheitlicher Tönung sein, aber eine hellere Farbe an der Befederung ist erlaubt. Etwas Weiβ an der Brust und /oder am Hals ist erlaubt; Weiβ an jeder anderen Stelle soll disqualifizieren. Mehrfarbige : Zwei oder mehr klare, gut voneinander abgegrenzte Farben, eine von diesen muβ weiβ sein; Schwarz/Weiβe, Rot/Weiβe (das Rot kann vom hellsten Creme bis zum dunkelsten Rot variieren), Braun/Weiβ und « Schimmel » (roan), einschlieβlich jeder dieser Farbkombinationen mit Loh-Abzeichen. Es ist wünschenswert, dass die Loh-Abzeichen sich an denselben Stellen befinden wie bei den Schwarzen und den anderen Einfarbigen. « Schimmel » (roan) sind bei den Mehrfarbigen einzuordnen und können jede der herkömmlichen Schimmelzeichnungen haben. 90% oder mehr einer Grundfarbe soll disqualifizeiren. Loh-Abzeichen : Die Farbe des Lohs kann vom hellsten Creme bis zum dunkelsten Rot reichen und ist beschränkt auf 10% oder weniger der Farbe des betreffenden Cockers; Loh-Abzeichen über 10% sollen disqualifizieren. Die Loh-Abzeichen bei Schwarzen oder Anderen Einfarbigen sollen sich an folgenden Stellen befinden: 1. Ein deutlicher Loh-Punkt über jedem Auge. 2. An den Seiten des Fanges und an den Backen. 3. An den Unterseiten des Behanges. 4. An allen Pfoten und/oder Läufen. 5. Unter der Rute. 6. An der Brust : freigestellt; Vorhandensein oder Fehlen soll nicht bestraft werden. Loh-Abzeichen, welche nicht ohne weiteres sichtbar oder kaum zu sehen sind, sollen bestraft werden. Loh am Fang, das sich nach oben derart ausdehnt, dass es sich verbindet, soll ebenfalls bestraft werden. Das Fehlen von Loh-Abzeichen bei den Schwarzen oder anderen Einfarbigen an einer der spezifischen Stellen bei einem sonst LohAbzeichen aufweisenden Hund soll disqualifizieren.

GRÖSSE : Die ideale Höhe, gemessen am Widerrist, ist für einen ausgewachsenen Rüden 38,10 cm (15 ins.) und für eine ausgewachsene Hündin 35,56 (14 ins.). Die Höhe mag um 1,27 cm (1/2 in.) nach oben oder unten abweichen. Rüden über 39,37 cm (15 ½ ins.) und Hündinnen über 36,83 cm (14 ½ ins.) sollen disqualifiziert werden.Rüden unter 36,83 cm (14 ½ ins.) und Hündinnen unter 34,29 cm (13 ½ ins.) sollen bestraft werden. Die Gröβe wird bestimmt an einer senkrechten Linie, die an der höchsten Stelle der Schulterblätter beginnt und auf dem Boden endet, bei natürlicher Stellung der Vorderläufe und paralleler Stellung der Hintermittelfüβe zur Messlinie. 
 
weiterlesen